Botulinumtoxin

Botulinumtoxin

Botulinum­tox­in ist als Medika­ment u.a. zugelassen für chronis­che Migräne, thera­piere­sistente vermehrte Schweißnei­gung Achsel, Spastik Arme und Beine, ästhetis­che Faltenbe­hand­lung im Gesicht. Aktuell (Stand 08.01.2018) sind in Deutsch­land drei verschiedene Unter­arten erhältlich, welche sich nicht wesentlich in der Wirkung, wohl aber in der Dosierung und in der Zulas­sung unter­schei­den.

Daneben existieren noch eine Reihe von Anwen­dungsmöglichkeit­en speziell auch im Bereich der Orthopädie, bei denen aber die offizielle Zulas­sung fehlt (offla­bel-use).

Beispiele hierfür sind die Anwen­dun­gen beim Tennis­arm (Epicondyli­tis humerora­di­alis), bei der Fersen­sporn­symp­to­matik (Plantar­fasci­itis) und bei chronis­chen muskulären Schmerzpunk­ten (myofas­ciale Trigger­punk­te).